Wie das Smartphone den Menschen zum Zombie macht
Wie das Smartphone den Menschen zum Zombie macht,
Home
Impressum

Die Gesellschaft der Smartphone-Zombies

Ein Zombie ist ein Mensch, der die Verbindung zu seiner Seele verloren hat.

Die Verbindung zur Seele wird vor allem in Momenten ohne äußere Aktivität hergestellt:

Wenn man irgendwo warten muss, entspannt irgendwo sitzt (oder liegt) oder wenn man nicht einschlafen kann.

Die Aufmerksamkeit wendet sich dann von außen nach innen. Es entsteht eine Verbindung zu den inneren Bereichen der Psyche.

Die meisten Menschen empfinden diesen Vorgang als unangenehm - viele sogar als regelrecht quälend.

Was ein Mensch in den Momenten ohne äußere Aktivität erlebt, ist der emotionale Grundzustand seines Lebens, wenn dieser Zustand nicht durch Ablenkungen verdeckt wird.

Werden solche Momente grundsätzlich als negativ und unangenehm empfunden, bedeutet das, dass ein Mensch an seinem Leben, seinen Möglichkeiten und seinen Träumen vorbeilebt.

Anstatt dem eigenen Herzen und den eigenen Träumen zu folgen, folgt man dem Diktat gesellschaftlicher Konzepte.

Jene unangenehmen Momente ohne äußere Aktivität stellen eine Art natürliche Korrekturfunktion dar, die einen Menschen zu dem zurückführen soll, was ihm wirklich wichtig ist.

Smartphones und Social Networks schalten jene Korrekturfunktion komplett ab, indem sie die gesamte freie Aufmerksamkeit des Menschen in Anspruch nehmen - man könnte auch sagen "aufsaugen".

Die Aufmerksamkeit - die wertvollste Energie des Menschen - wird vollkommen sinnlos, massenhaft verbrannt.

Dies führt in eine geradezu katastrophale Fehlentwicklung und geistige Degeneration.

Aber der gegenwärtige Mensch hält es für einen Fortschritt.

Ich persönlich glaube, dass diese Entwicklung an einen Punkt führen wird, an dem es für die meisten Menschen keine Umkehr mehr gibt, weil die Konfrontation mit dem eigenen Inneren immer mehr zur absoluten Hölle wird. Aber einen anderen Ausweg gibt es nicht.

Möglicherweise fragen Sie sich jetzt, was das Bild oben auf dieser Webseite mit dem Thema zu tun hat. Es ist ja gar kein Smartphone drauf.

Genau! Ein Bild ohne Smartphone! Es repräsentiert eine Situation voller Entspanntheit und Gelöstheit: ein einfaches Da-Sein und den Moment genießen. Es stellt eine Situation dar, wie es sie kaum noch gibt. Nicht nur dass die Smartphones immer mit dabei sind - nein - durch die fehlende Rückbesinnung auf das eigene Innere können solche Situationen zunehmend gar nicht mehr entstehen.

Weitere Informationen unter Sucht, Depression und Angst.

weitere Themen
© 2012-2016 Alle Rechte vorbehalten | Impressum